Vortrag und Gespräch mit Friedrich Schorlemmer

schor

(c) Sandy Rau

Im 20. Jahr des Mauerfalls wird klar, dass Heimat ein Begriff ist, mit dem Deutsche in Ost und West dasselbe verbinden, einen Ort, an dem das Herz zu Hause ist und aus dem heraus der Mensch Kraft schöpfen und sein Leben gestalten kann.

Als engagierter Bürgerrechtler und streitbarer Publizist beschreibt Schorlemmer seine Heimat in der DDR und im vereinigten Deutschland. Er ermutigt zur Suche nach einem Ort, an dem wir anerkannt und gebraucht werden, zum Bruch mit falschen Überzeugungen und zu Toleranz.

Für Schorlemmer umfasst Heimat alles, was unser Selbst ausmacht:  Herkunft, Bindungen an Menschen, Landschaften, politische Ereignisse, Erinnerungen, Geschichten, Bilder und Bücher. Er erzählt von der Gemeinschaft in Familie, Kirche, von öffentlichem Engagement, der Sehnsucht nach Freiheit und der Angst vor Verlusten. Der Publizist und Theologe warnt vor Heimatliebe, die einengt und ausgrenzt. Sein Buch ist ein Plädoyer für Besinnung auf tragfähige Werte und innere Gewissheiten.

Im Rahmen der Neustädter Festwoche „20 Jahre Friedliche Revolution“ und der Aktion„Deutschland liest. Treffpunkt Bibliothek“ kommt Friedrich Schorlemmer, im Gepäck sein aktuelles Buch „Wohl dem, der Heimat hat“, nach Neustadt. Am Freitag, 13. November 2009, sind alle Interessierten ab 19:30 Uhr herzlich in die Stadtbibliothek eingeladen.

Die Veranstaltung ist ausverkauft!

Advertisements
Published in: on November 5, 2009 at 11:26 am  Schreibe einen Kommentar  

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: