Buch des Monats November

Eric Clapton ist eine Legende. Er ist einer der besten Gitarristen der Welt, wenn nicht der beste überhaupt. Soeben legte er sein jüngstes Album „Clapton“ vor, das übrigens auch in der Bibliothek erhältlich ist.
Er, seit den 60er Jahren einer der ganz Großen, bekannt für seine Verschlossenheit, legte 2007 zum ersten Mal Zeugnis ab von seinem bewegten Leben in der Autobiographie „Mein Leben„.
Beeindruckend ist nicht nur, dass er eigenhändiger Verfasser seiner Memoiren ist, beeindruckend und bewundernswert ist die schonungslose Ehrlichkeit, auch sich selbst gegenüber, die Offenheit, mit der er von seinem Lebensweg, seinen Alkoholproblemen, Entzugsversuchen und seinen Schicksalschlägen erzählt. Das Lesen der  Autobiographie erspart teilweise die Lektüre des Handbuches des Rock,erfährt man in den Begegnungen mit  Prominenten doch sehr viel über den „Rock“ schlechthin.
„Mr. Slowhand“ bleibt in seinen Schilderungen bescheiden und warmherzig, allein dies macht nicht nur den Musiker, sondern auch sein Werk „Mein Leben“ unheimlich sympathisch. Unbedingt lesen!

Eric Clapton “ Mein Leben“, Kiepenheuer & Witsch, 2007

Advertisements
Published in: on November 1, 2010 at 7:11 am  Schreibe einen Kommentar  

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: