Neustadt liest…

„Neustadt liest“ vom 23. September

Auch in der diesmaligen Veranstaltung stellte man, in etwas anderem Kreis als üblich, eine gut gemischte Auswahl von Büchern vor. So wurde über Birk Meinhardts Roman „Brüder und Schwestern“, der allein durch seinen lokalen Bezug interessiert, gesprochen, ebenfalls über Sibylle Bergs bitterböses „Vielen Dank für das Leben“. Als entlegenes Werk fand sich die Druckausgabe einer in einem Kontobuch wiederentdeckten Kochrezeptsammlung des 19. Jahrhunderts. Höhepunkt des Abends war allerdings unbestritten der kongeniale Auftritt von Carsten Jentzsch (Cloppenburg) in der Rolle eines sündigen Mönchs in einem vom ebenfalls anwesenden Hansjoachim Andres verfassten Versmonolog. Alle vorgestellten Werke regten zur lebhaften Diskussion an.

Die nächste Ausgabe von „Neustadt liest“ wird wieder in der Stadtbibliothek, voraussichtlich am 4. November, 19.00 Uhr, stattfinden und wiederum sind alle Interessierten zum eigenen Vorstellen oder Zuhören herzlich eingeladen. (Dorothea Anemone)

Advertisements
Published in: on September 25, 2013 at 11:38 am  Schreibe einen Kommentar  

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: